aktuell

Liebesgeschichten - Kleingruppenprojekt für Paare

Es geht um die Liebe. Am Anfang einer Beziehung steht oft die Freude, das Glück, die Dankbarkeit und der Zauber einer unschuldigen Begegnung: Menschen öffnen, zeigen und verschenken sich.

Diese überwältigende Erfahrung verabschiedet sich zum grossen Leid der Liebenden oft schneller als erwartet: Liebe verwandelt sich in Angst, Offenheit in Ansprüche und starre Vorstellungen, Dankbarkeit in unerfüllbare Erwartungen. Gewohnheiten und Abnützungserscheinungen machen sich breit. Was bleibt ist die Sehnsucht: wir möchten etwas zurück das wir verloren haben.
Die Vorstellung, dass erst leidenschaftliche Anziehung und Verliebtsein, eine Beziehung zur guten Beziehung machen, ist weit verbreitet. Darüber hinaus beansprucht dieses Ideal die Liebesbeziehung als „sicheren Hafen" für Harmonie und Aufgehobensein. Im alltäglichen Zusammenleben, besonders dann, wenn auch Kinder Einzug gehalten haben, führen diese Beziehungsideologien zu Stress und Überforderung.
Viele Menschen zeihen sich in der Folge resigniert und desillusioniert zurück und vermeiden damit tiefere längerdauernde Beziehungen.

Das muss nicht so sein!

Diese Projekt richtet sich an Paare (Gegen- oder gleichgeschlechtlich), welche sich auf eine verbindliche Beziehungsperspektive eingelassen haben oder einlassen möchten.

Wir arbeiten mit Gesprächen, Meditationen, Texten, Musik und Bewegung.

Hier finden Sie die Details

 

Site by Octave 2 GmbH